Am 23. und 24.11.2019 finden Sie mich in der Stadthalle Erding auf der Messe "Mein letzter Weg" an Stand Nr. F105.

Wer den Mut hat, sich mit dem Tod und dem eigenen Sterben zu beschäftigen, hat selber in der Hand wie der Abschied gestaltet wird und was auf der eigenen Beerdigung gesprochen wird.

Lernen Sie mich kennen und wir reden darüber! Erfahren Sie hier mehr : meinletzterweg.de


Welche Gedanken bewegen Sie, wenn Sie an Ihr eigenes Sterben und den Tod denken?

Es braucht ein wenig Mut, sich mit dem eigenen Sterben und dem Tod zu beschäftigen, ist doch der Tod in unserer Gesellschaft weitgehend ein Tabuthema. Ich möchte Sie dennoch dazu ermutigen dies zu tun,  denn es gibt verschiedene Gründe sich schon zu Lebzeiten darüber Gedanken zu machen.

Oft fragen sich die Angehörigen, wie sich der Verstorbene seine Trauerfeier gewünscht hätte, oder bemerken erst zu diesem Zeitpunkt, wie viele ungeklärte Fragen im Raum stehen.

 

Besondere Elemente wie Abschiedsrituale,  Musikstücke und Literaturzitate können, selbstverständlich unabhängig von Konfession oder Glaubensrichtung, einfliessen. Die Trauerfeier ist ein wichtiger Teil des Abschiednehmens, oft eine entscheidende Phase in der Trauerarbeit. Mit dieser Vorsorge erleichtern Sie Ihren Angehörigen die Planung und Organisation der Bestattung und können selber darauf Einfluss nehmen wie die Feier abläuft und auch darauf, was gesprochen wird.

 

Ich nehme mir in einem persönlichen Gespräch ausreichend Zeit, um mit Ihnen gemeinsam die Grundlage für ein ganz eigenes Portrait Ihres Lebens und eine individuelle Trauerrede zu erstellen. Gerne möchte ich Ihrem Abschied die richtigen Worte geben.

 

Ihre Trauerrednerin in Erding und Umgebung, München, Allgäu     Telefon 0171 / 48 33 224

Schreiben Sie mir eine Nachricht.